FANDOM


Touristenattraktion 0132 Bearbeiten

Im Jahr 2865 erreichte den Imperator ein Ersuchen des Rockforth-Konzerns um Hilfe gegen die Föderation im System Ackwada. Der Konzern versprach eine ansehnliche finanzielle Entschädigung und so wurden Kampfeinheiten zusammengestellt, um sich der Sache anzunehmen. Offiziell handelte es sich bei dem Oberbefehlshaber der Flotille, einem gewissen Samuel Lanner, um einen unabhängigen Händler und Freibeuter. Beim Aufeinandertreffen der Föderation mit Lanners Streitkräften kam es zu einem kurzen Scharmützel, nach dem sich die föderale Flotte nach Laveack zurückzog. Der Rockforth-Konzern zahlte die versprochene Summe und schloss einen Vertrag mit Lanners Freibeutern ab, welcher die Verteidigung des Systems garantierte.